Kontakt

Ausbildung & Studium

Ausbildung oder Studium bei THIEME

 

Dein Einstieg zum Aufstieg

Du arbeitest direkt am Puls des Unternehmens.
Dir werden intensiv und praxisbezogen die Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt.
Wir verfügen über eine eigene Ausbildungswerkstatt und bieten Dir innerbetrieblichen Unterricht an.

Unser Ausbildungsprogramm 2020


Während der gesamten Ausbildungszeit wirst Du intensiv und persönlich betreut und Deine Interessen und Stärken werden gefördert.
Wir bilden junge Leute aus, um diese später zu übernehmen. Deswegen möchten wir Dich schon heute für unser Team gewinnen.

 

Deine Bewerbung nehmen wir gerne per Mail oder schriftlich entgegen.     

Ausbildung

Mechatroniker Stellensuche

Aufgaben und Tätigkeiten:
Als Mechatroniker/-in montierst Du mechanische, elektrische, pneumatische und hydraulische Komponenten zu komplexen mechatronischen Anlagen. Diese Komponenten müssen von Dir manuell oder maschinell hergestellt, abgeändert oder umgebaut werden. 

Viele Anlagen und Systeme sind heutzutage oftmals auch computergesteuert, somit müssen Hard- und Software auf verschiedenste Maschinentypen erstellt, abgestimmt und übertragen werden, auch dies ist Bestandteil in Deiner Ausbildung. 
Eine große Herausforderung liegt während Deiner Ausbildung, im korrekten Zusammenspiel zwischen den mechanischen und den elektrischen Komponenten. Ein Fehler ist sicherlich schnell gefunden, aber worin liegt die Ursache?

Hier kommst Du mit Deinem neu errungenen Wissen ins Spiel. Know-how, welches man im Laufe seiner Ausbildung erlangt. Die Inbetriebnahme der mechatronischen Anlagen und Systeme erfolgt in Teams, bestehend aus verschiedenen Fachleuten - zu denen auch Du bald gehören kannst.

Notwendige Grundlagen, Prüfungsvorbereitung und verschiedenste Projektaufgaben werden in unserer Ausbildungswerkstatt realisiert.
Neben der betrieblichen Ausbildung findet regelmäßiger Berufsschulunterricht in der Gewerbeschule in Emmendingen statt. Dort werden die theoretischen Fachkenntnisse vermittelt.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre, eine Verkürzung ist möglich

Voraussetzungen:       
Mittlere Reife, zweijährige Berufsfachschule

Interesse?
Bist Du an einer Ausbildung zum/zur Mechatroniker/-in in unserem Unternehmen interessiert?Dann richte Deine Bewerbung schriftlich oder per Mail an Herr Maurer, der Dir auch für weitere Informationen gerne zur Verfügung steht.

  Ausbildungsstelle frei
Elektroniker Stellensuche

Aufgaben und Tätigkeit:
Als Elektroniker/-in für Betriebstechnik bist Du dafür verantwortlich, dass die Montage von Produktionsanlagen, Leitungsführungssystemen, Informations- und auch Energieleitungen nach den vorgegebenen Richtlinien und Bestimmungen durchgeführt werden. Du installierst und richtest elektrische Anlagen, sowie Verteiler-, Schalt-, und Steuereinrichtungen nach Vorgaben ordnungsgemäß ein. Bei einer Störung einer Anlage wirst Du gerufen um zum Beispiel die korrekte Programmierung der Anlage zu überprüfen oder gegebenenfalls zu verbessern, defekte Bauteile auszutauschen oder auch unter Abstimmung mit anderen Berufsgruppen, Änderungen oder Verbesserungen vorzunehmen. Unsere Anlagen müssen auch häufig nach bestimmten Vorgaben durch den Kunden verdrahtet, programmiert und in Betrieb genommen werden. Diese Inbetriebnahme erfolgt in Teams, bestehend aus verschiedenen Fachleuten - zu denen auch Du bald gehören kannst.

Notwendige Grundlagen, Prüfungsvorbereitung und verschiedenste Projektaufgaben werden in unserer Ausbildungswerkstatt realisiert. 
Neben der betrieblichen Ausbildung findet regelmäßiger Berufsschulunterricht in der Gewerbeschule in Freiburg statt. Dort werden die theoretischen Fachkenntnisse vermittelt.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre, eine Verkürzung ist möglich.

Voraussetzungen:
Hauptschulabschluss, ein- oder zweijährige Berufsfachschule

Interesse?
Bist Du an einer Ausbildung zum/zur Elektroniker/-in für Betriebstechnik in unserem Unternehmen interessiert? Dann richte Deine Bewerbung schriftlich oder per Mail an Herr Maurer, der Dir auch für weitere Informationen gerne zur Verfügung steht.

  Ausbildungsstelle frei
Industriemeachaniker Stellensuche

Aufgaben und Tätigkeiten:
Durch unsere beiden Geschäftsfelder, den Maschinenbau und die Kunststoffverarbeitung, bilden wir unsere Industriemechaniker/-innen in den Einsatzgebieten „Maschinen- und Anlagenbau" und „Instandhaltung" aus.

Als Industriemechaniker/-innen montierst Du verschiedenste Bauteile zu Baugruppen, die bei Bedarf von Dir selbst manuell oder maschinell hergestellt werden. Diese vormontierten Baugruppen werden dann meist zu kompletten Maschinen und Anlagen zusammengefügt. An diesen Maschinen und Anlagen installierst Du zudem verschiedenste Komponenten der Steuerungstechnik, wie zum Beispiel Pneumatik- und Hydraulik. Neue oder bereits bestehenden Systeme wartest Du, oder tauschst defekte Teile bei Bedarf aus. 

Im Fehlerfall dieser Anlagen muss die Ursache meist schnell gefunden werden, und somit sind Deine neu gewonnenen technischen Kenntnisse auch jederzeit gefragt. Des Weiteren wählst Du Prüfmittel und -verfahren aus, um den vorgegebenen Qualitätsanforderungen entsprechen zu können. Bevor diese Anlagen jedoch produzieren, oder an den Kunden ausgeliefert werden können, müssen sie in Betrieb genommen werden. Dies geschieht im Team, bestehend aus verschiedenen Fachleuten - zu dem auch Du bald gehören kannst.

Notwendige Grundlagen, Prüfungsvorbereitung und verschiedene Projektaufgaben werden in unserer Ausbildungswerkstatt realisiert. Neben der betrieblichen Ausbildung findet regelmäßiger Berufsschulunterricht in der Gewerbeschule in Emmendingen statt. Dort werden die theoretischen Fachkenntnisse vermittelt.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Eine Verkürzung ist möglich.

Voraussetzungen:
Hauptschulabschluss, ein- oder zweijährige Berufsfachschule

Interesse?
Bist Du an einer Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in in unserem Unternehmen interessiert? Dann richte Deine Bewerbung schriftlich oder per Mail an Herr Maurer, der Dir auch für weitere Informationen gerne zur Verfügung steht.

  Ausbildungsstelle vergeben
Verfahrensmechaniker Stellensuche

Aufgaben und Tätigkeiten:
Verfahrensmechaniker/-in für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellen durch verschiedene Verarbeitungsverfahren eine Vielzahl an Teilen aus Kunststoff her.
Als Verfahrensmechaniker/-in richtest Du entsprechende Maschinen und Produktionsanlagen für die Herstellung verschiedenster Kunststoffteile ein. Du betreibst und überwachst die notwendigen Produktionsschritte und regulierst, bei Bedarf, die Einstellungen nach. Du kontrollierst die Qualität der fertigen Produkte, reinigst und wartest die Produktionseinrichtungen.

Als Fachkraft für polymere Werkstoffe kennst Du deren spezifische Eigenschaften, kannst verschiedenste Kunststoffe, Zuschlags- und Hilfsstoffe unterscheiden. Außerdem gehört die Einhaltung und Überwachung von Arbeitssicherheits- und Umweltschutzbestimmungen zu Deinen zukünftigen Aufgaben. Sorgfältiges und umsichtiges Arbeiten, sowie Grundkenntnisse in Physik und Chemie sind wichtige Voraussetzungen für diesen Beruf. Durch immer neue Verfahren und Werkstoffe ist der Verfahrensmechaniker/- in ein zukunftsorientierter Beruf mit vielfältigen Aufstiegsmöglichkeiten - die auch Du bald nutzen kannst.

Notwendige Grundlagen, Prüfungsvorbereitung und verschiedenste Projektaufgaben werden in unserer Ausbildungswerkstatt realisiert.
Neben der betrieblichen Ausbildung findet regelmäßiger Berufsschulunterricht in der Gewerbeschule in Emmendingen statt. Dort werden die theoretischen Fachkenntnisse vermittelt.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre

Voraussetzungen:
Hauptschulabschluss, ein- oder zweijährige Berufsfachschule

Interesse?
Bist Du an einer Ausbildung zum/zur Verfahrensmechaniker/-in in unserem Unternehmen interessiert? Dann richte Deine Bewerbung schriftlich oder per Mail an Herr Maurer, der Dir auch für weitere Informationen gerne zur Verfügung steht.

  Ausbildungsstelle vergeben
Industriekaufmann Industriefkauffrau Stellensuche

Aufgaben und Tätigkeiten:
Die Vielfalt der Einsatzbereiche macht diesen Beruf abwechslungsreich, vorausgesetzt, man hat Interesse an betriebswirtschaftlichen Abläufen. Allein der Vertrieb umfasst ein breites Aufgabenspektrum, wie zum Beispiel das Erarbeiten von Kalkulationen und Preislisten sowie das Führen von Verkaufsgesprächen mit Kunden. Aber auch in der Materialwirtschaft gibt es vielseitige Aufgaben wie das Vergleichen von Angeboten und das Führen von Einkaufsverhandlungen mit den Lieferanten bis hin zur Warenannahme und –lagerung. Im Marketing ist man für die Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens zuständig. So werden hier beispielsweise Messauftritte vorbereitet, neue Prospekte gestaltet und die Internetpräsenz gepflegt.

Neben der betrieblichen Ausbildung findet regelmäßiger Berufsschulunterricht statt. Dort wird das allgemeine betriebswirtschaftliche Wissen vermittelt.

Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie kann je nach Schulbildung auf bis zu zwei Jahre verkürzt werden.

Voraussetzungen:
Mittlere Reife, Wirtschaftsschule oder Berufskolleg

Interesse?
Bist Du an einer Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau in unserem Unternehmen interessiert? Dann richte Deine Bewerbung schriftlich oder per Mail an Frau Dickele, die Dir auch für weitere Informationen gerne zur Verfügung steht.

  Ausbildungsstelle vergeben

Duales Studium

Bachor of Engineering Stellensuche

Fachrichtung Elektrotechnik

Aufgaben und Tätigkeiten:
Das Studium zum Bachelor of Engineering Fachrichtung Elektrotechnik ist eine duale Ausbildung. Du studierst an der DHBW in Lörrach. Während Deinen Praxisphasen führst Du verschiedenste Tätigkeiten im Betrieb durch. Zu diesen gehören das Programmieren, Einrichten und Inbetriebnehmen von Drucksystemen. Programmfehler oder Unstimmigkeiten zwischen elektronischen Bauteilen müssen analysiert und behoben werden, dazu ist Dein im Studium errungenes Wissen gefragt. 
In jedem Studienjahr müssen Studienarbeiten erstellt werden, diese werden in Absprache mit dem Betrieb gewählt und bearbeitet. Um den akademischen Grad des Bachelor of Engineering Fachrichtung Elektrotechnik zu erlangen muss am Ende des Studiums eine wissenschaftliche Prüfung abgelegt werden.

Im zweijährigen Grundstudium liegen die Schwerpunkte in den allgemeinen Ingenieurwissenschaften bzw. den naturwissenschaftlichen Grundkenntnissen in der Elektronik, Digitaltechnik und Mikroprozessortechnik sowie in der Informatik. Danach folgt das einjährige Vertiefungsstudium mit dem Studienschwerpunkt Hard- und Softwareentwicklung.

Fachrichtung Maschinenbau

Aufgaben und Tätigkeiten:
Das Studium zum Bachelor of Engineering Fachrichtung  Maschinenbau ist eine duale Ausbildung. Du studierst an der DHBW in Lörrach. Während Deinen Praxisphasen führst Du verschiedenste Tätigkeiten im Betrieb durch. Zu diesen gehören das Planen und Konstruieren von Drucksystemen. Berechnungen und Erprobungen der angewandten mechanischen Techniken sind weitere Herausforderungen den Du Dich stellen musst. Dein in der Hochschule errungenes Wissen wird Dir bei den Tätigkeiten im Betrieb weiterhelfen. 
In jedem Studienjahr müssen Studienarbeiten erstellt werden, diese werden in Absprache mit dem Betrieb gewählt und bearbeitet. Um den akademischen Grad des Bachelor of Engineering Fachrichtung Maschinenbau zu erlangen muss am Ende des Studiums eine wissenschaftliche Prüfung abgelegt werden.

Im zweijährigen Grundstudium werden die Grundsteine mit den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern gelegt. Bereits hier kommt der Praxisbezug der DHBW mit zahlreichen Laborübungen zur Geltung. Danach folgt das einjährige Vertiefungsstudium mit dem Studienschwerpunkt Produktentwicklung

Ausbildungsdauer:
Das Studium dauert je 3 Jahre

Voraussetzungen:
Abitur oder Fachhochschulreife

Interesse?
Bist Du an einem Studium zum Bachelor of Engineering Fachrichtung Maschinenbau oder Fachrichtung Elektrotechnik in unserem Unternehmen interessiert? Dann richte Deine Bewerbung schriftlich oder per Mail an Frau Dickele, die Dir auch für weitere Informationen gerne zur Verfügung steht.

  Ausbildungsstelle vergeben

Bewerbungstipps

Die schriftliche Bewerbung

Tipps zur schriftlichen Bewerbung können hier heruntergeladen werden!

Das Vorstellungsgespräch

  • Wenn du eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhältst, solltest du den Termin auf jeden Fall telefonisch oder schriftlich bestätigen.
  • Außerdem solltest du darauf achten, angemessen gekleidet zum Vorstellungsgespräch zu kommen. Hierbei kommt es natürlich darauf an, für welchen Beruf du dich beworben hast. Es gilt auf jeden Fall immer: ordentlich, sauber und nicht zu ausgefallen. Weiterhin sollte nicht zu viel Parfüm, Schmuck oder Schminke verwendet werden.
  • Um dich gut auf das Gespräch vorzubereiten ist es wichtig das Unternehmen näher kennen zu lernen und Informationen zu sammeln, denn oft will dein Gegenüber sehen, dass sich der Bewerber mit dem Unternehmen auseinandergesetzt hat.
  • Übe das Vorstellungsgespräch mit deinen Eltern oder Freunden und bereite dich dabei auf mögliche Fragen vor.
  • Notiere dir Fragen, die du deinem Gesprächspartner gerne stellen würdest, um dein Interesse am Unternehmen zu zeigen.
  • Informiere dich vorab über den Anfahrtsweg und rechne Verzögerungen wie Stau, Verspätungen und Unfälle mit ein, denn du solltest auf jeden Fall pünktlich erscheinen!
  • Begrüßung: Warte ab, bis dir dein Gesprächspartner die Hand hinstreckt und begrüße ihn mit einem festen Händedruck und einem Lächeln.
  • Setze dich erst hin, wenn dir ein Platz angeboten wird, falls dir niemand einen Platz anbietet, frage höflich nach.
  • Achte darauf, dass dein Handy während dem Gespräch ausgeschaltet ist.
  • Versuche mit deinem Gesprächspartner den Blickkontakt zu halten und lasse ihn ausreden, außerdem solltest du frei und deutlich sprechen. Falls du eine Frage nicht verstehst – keine Panik! Du kannst ruhig nachfragen.
  • Ein absolutes No-Go ist das Rauchen während dem Gespräch und auch vor dem Gespräch solltest du nicht rauchen.
  • Scheue dich nicht, deine eigenen Fragen zu stellen, denn damit zeigst du Interesse am Unternehmen.
  • Bevor du dich verabschiedest kannst du noch nachfragen, bis wann du mit einer Entscheidung des Unternehmens rechnen kannst.
  • Unabhängig davon, wie das Gespräch verlaufen ist, solltest du dich freundlich verabschieden und dich für das Gespräch bedanken.
  • Bestätige den Termin (per Telefon oder Mail).
  • Lies deine Bewerbungsunterlagen und die Stellenausschreibung noch mal durch.
  • Überlege dir mögliche Fragen und die passenden Antworten.
  • Überlege dir, was du zum Unternehmen fragen könntest.
  • Sammle Informationen über das Unternehmen.
  • Suche Berührungspunkte zwischen deinen Fähigkeiten und dem Unternehmen.
  • Übe das Vorstellungsgespräch mit deinen Eltern oder Freunden.
  • Stelle dir einen Stärkenkatalog zusammen.
  • Informiere dich über den Anfahrtsweg.
  • Stehe zeitig auf, damit du dich in Ruhe vorbereiten kannst.
  • Gehe rechtzeitig los, damit du auf jeden Fall pünktlich bist.
  • Sei zu allen Leuten im Unternehmen freundlich, sie könnten Kollegen werden.
  • Begrüße deine Gesprächspartner freundlich und mit Handschlag.
  • Setz dich erst nach Aufforderung.
  • Nimm keine zu lässige und auch keine ablehnende Haltung ein (verschränkte Arme).
  • Antworte ruhig und halte Blickkontakt, lass dich nicht aus der Fassung bringen.
  • Unterbrich dein Gegenüber nicht.
  • Stelle deine vorbereiteten Fragen, nachdem du dazu aufgefordert worden bist.
  • Verabschiede dich und bedanke dich dabei auch für das Gespräch.

Ihre Ansprechpartner

Ralf Maurer

Ralf Maurer

Gewerbliche Ausbildung

+49 (0) 76 41 / 5 83 - 425

MichaelaDickele

Michaela Dickele

Personalwesen

+49 (0) 76 41 / 5 83-183

Ihr Browser ist nicht mehr aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Webseite korrekt darzustellen. Browser jetzt aktualisieren

×